Konica Minolta

Europe

Einführung

Portables Farb- und Glanzmessgerät CM-25cG

Portables Spektralphotometer mit 45°c:0° Messgeometrie und echtem 60° Glanzsensor

Einführung

Der Nachfolger des Automobilen Standard-Messgerätes CM-2500c ist ein kompaktes und leichtes 45°c:0° Spektralphotometer mit eingebautem echten 60°-Glanzsensor. Die 45°:0° Messgeometrie stellt durch Ausschluss von Oberflächeneffekten wie Glanz und Textur eine perfekte Korrelation zur menschlichen Farbwahrnehmung her, während der eingebaute Glanzsensor den Oberflächenglanz akkurat bestimmt.

Keine Kompromisse wurden in Bezug auf die Performance des CM-2500c-Nachfolgers gemacht, das CM-25cG wurde im Hinblick darauf entwickelt, bestehende Normen für Farb- und Glanzmessung zu erfüllen oder zu übertreffen (z.B. für Komponenten des Fahrzeuginnenraums, Sicherheitstextilien (EN471) oder Bandbeschichtungen).

Vollkompatibel zur CM-2500c-Serie, erzielt die perfekt zirkulare Optik des CM-25cG (definiert als 45°c:0°) höchste Genauigkeit und Wiederholbarkeit, speziell auf texturierten oder strukturierten Oberflächen, unabhängig von der Auswahl der Messrichtung. Das CM-25cG misst nicht nur den Farbton, sondern parallel dazu auch den 60°-Glanz – und dies nicht nur für mittelgroße Messflecke (7mm) sondern als erstes Gerät weltweit auch für kleine Messflecke (3mm)!

Das CM-25cG ist leicht und besitzt ein großes und leicht abzulesendes Farbdisplay, um Daten zu verwalten oder numerisch und graphisch anzuzeigen. Um die richtige Messposition zu finden, ist das CM-25cG das erste Messgerät weltweit, welches eine optische Probenvorbetrachtung in einem 45°:0°-Messgerät verwendet.